Sonntag, 20. November 2016

Nudeln mit Pilzsoße und Walnüssen

Pasta geht immer - doch damit es nicht zu eintönig wird habe ich heute mal wieder ein neues Rezept für euch.
Etwas herbstlich orientiert, gibt es heute Nudeln mit einer (wal-)nussigen Pilzsoße!


Zutaten für etwa 5 Personen:
  • 500g Spaghetti (oder eure Lieblingsnudeln) 
  • 400g Champignons 
  • 200g Sahne (Cremefine) 
  • eine große Zwiebel 
  • 2 Knoblauchzehen
  • ein paar Zweige glatte Petersilie
  • 200g Walnüsse
  • 1/2 Zitrone 
  • Parmesan (optional) 
  • ein paar Blätter frisches Basilikum 
  • Salz und Pfeffer zum würzen 
  • etwas Olivenöl 
Zuallererst in einem großen Topf Wasser für die Nudeln zum kochen bringen und anschließend nach Packungsbeilage kochen.
In der Zwischenzeit wird die Zwiebel geschält, in kleine Würfel geschnitten und mit etwas Olivenöl in der Pfanne glasig gegart. Die Pilze nun putzen und in nicht all zu dünne Scheiben schneiden - zu den Zwiebeln in die Pfanne geben. Den Knoblauch nun schälen, ebenfalls in kleine Würfel schneiden und anbraten. Walnüsse klein hacken und zu den Pilzen hinzugeben. Wenn die Pilze goldbraun sind, alles mit der Sahne ablöschen.
Die Petersilie und das Basilikum klein hacken und der Soße hinzufügen. Die halbe Zitrone auspressen und den Saft unter die Soße mischen. Wenn die Soße zu dickflüssig ist, mit etwas Nudelwasser verdünnen - hierbei nicht zu viel auf einmal hinzugeben, da sie sonst zu flüssig wird.
Zum Schluss die Soße mit Salz und Pfeffer würzen und optional mit Parmesan servieren.


Bon Appétit!


Sonntag, 16. Oktober 2016

Banana Chocolate Chip Muffins mit Rum

Eigentlich wollte ich ja nur Bananenbrot backen - da ich aber noch kleine Goodies für meine Freunde backen wollte, sind dann doch kleine Muffins aus dem "Brot" geworden.
Muffins gehen ja schließlich immer - egal ob für zwischendurch, als Dessert, oder zum Frühstück.


Sonntag, 9. Oktober 2016

Kürbis Moussaka

Ganz Instagram ist momentan total im Herbst Fieber, überall nur noch Kürbis Rezepte... Dem Hype folge ich dann auch mal und präsentiere euch hier meine Kürbis Moussaka.


Moussaka habe ich schon als Kind gerne gegessen, das gehörte zu meinen Lieblingsrezepten von meiner Oma (auf bulgarischer Art natürlich)! 
Passend zum Herbst habe ich das Rezept etwas verändert - aus der herkömmlichen Moussaka mit Kartoffeln wird jetzt eine süßlichere Variante mit Kürbisgrundlage.

Alles was ihr für ca. 4 Portionen braucht sind: 

Sonntag, 11. September 2016

Easy Sunday - Hähnchen in Zwiebel-Sahne Sauce

Passend zum Sonntag gibt es heute wieder ein einfaches Rezept - Hähnchen in Zwiebel-Sahne Sauce!

Auch ich habe mal nicht so viel Zeit (oder manchmal sogar Lust), großartig in der Küche zu stehen...
Daher kommen mir so einfache und schnelle Rezepte wie dieses sehr gelegen!

Wer das "Zwiebel-Sahne-Hähnchen" Rezept von Maggi mag, wird dieses hier lieben.

Sonntag, 24. Juli 2016

Easy Sunday - Chinesisch Süß Sauer

Wenn wir früher mal zum Chinesen um die Ecke gegangen sind, habe ich mir IMMER das gleiche bestellt : Hähnchen Süß Sauer mit Reis. 

Das war mein absolutes Lieblingsgericht früher! Die asiatische Küche ist bei uns zu Hause sowieso ziemlich oft vertreten - es geht ja auch ziemlich schnell und ist auch relativ easy zu machen! 


Im Asia Supermarkt bei uns in Bochum kann man ganz viele "Asiatisch für Anfänger" Kits kaufen. Unter anderem sogar eine "Süß Sauer Paste" die man einfach nur mit etwas Ananas Saft mischen muss und schon hat man eine fertige Sauce.
Die Sauce kann man aber auch ganz leicht selber machen - ohne irgendwelche Pasten aus der Tüte!

Sonntag, 10. Juli 2016

Easy Sunday - Zucchini Puffer

Zum Sonntag gibt es heute mal wieder ein ganz simples Rezpt. Zucchini Puffer / Zucchini Fritters - wie ihr sie auch alle nennen mögt... ich glaube, ich habe mich verliebt! 

 


Ich hatte letztlich mal wieder viel zu viele Zucchini zu Hause und hatte überlegt, was ich mir denn so damit zaubern könnte... Irgendwie hatte ich ja schon so gut wie alle Zucchini Rezepte durch :-D
Dann sind mir Zucchini Puffer eingefallen und ich bin absolut begeistert!
Sie sind so schnell gemacht, man hat eigentlich alle Zutaten daheim und sie erinnern mich geschmacklich sogar etwas an die Iglo Gemüsestäbchen - die habe ich früher so geliebt!

Donnerstag, 7. Juli 2016

Gazpacho - kalte Tomatensuppe

In meinem letzten Post habe ich euch das Rezept für die Tarator, eine kalte Gurkensuppe, gegeben. Heute gibt es schon wieder eine kalte Suppe, diesmal wechseln wir aber von der bulgarischen/Balkan Küche in die Spanische - in diesem Post geht es nämlich um die Gazpacho. 


Als ich noch kleiner war, konnte meine Mutter mich damit jagen... Gazpacho habe ich früher überhaupt nicht gemocht!
Weil ich mich aber in den letzten Tagen überwiegend nur von Tarator ernährt habe, musste mal eine Alternative her. Deshalb habe ich mich heute nochmal dazu entschieden die Gazpacho zu probieren und ich muss gestehen: Geschmäcker ändern sich!

Ähnlich wie die Tarator, ist auch die Gazpacho im Handumdrehen gemacht. Alles was ihr für die kalte Tomatensuppe braucht sind: